Oldenburg

Liebe Mitglieder der Kirchengemeinden im Oldenburger Land,

Synodenpräsidentin Sabine Blütchen

der 11. März 2018 ist für unsere Kirche ein wichtiges Datum: An diesem Tag wird die Wahl zu den Gemeindekirchenräten durchgeführt.

Mit dem Slogan „Kirche mit mir“ wird für ehrenamtliches Engagement in unseren Gemeindeleitungen geworben. Das kleine Wörtchen „mit“ hat im Gemeindekirchenrat große Bedeutung. Das gleichberechtigte Miteinander von Haupt- und Ehrenamtlichen im Leitungsgremium einer Gemeinde ist ein wesentliches Kennzeichen evangelischer Kirchen. Miteinander werden gute Ideen entwickelt. Miteinander wird um die besten Lösungen gerungen. Miteinander müssen Wege für neue Projekte geebnet werden. Miteinander müssen auch schwierige Entscheidungen darüber getroffen werden, was künftig gelassen werden soll. Miteinander werden Feste geplant, Personalentscheidungen getroffen und Haushaltspläne verabschiedet. Im Miteinander von Haupt- und Ehrenamtlichen werden dann Beschlüsse gefasst.
 
Gerade die Vielseitigkeit der Aufgabe einer Kirchenältesten/eines Kirchenältesten und die damit verbundene Möglichkeit, das Leben in der Gemeinde aktiv mitzugestalten, sind es, die Menschen motivieren, sich im Gemeindekirchenrat zu engagieren und die damit verbundene Verantwortung zu übernehmen.Die Rahmenbedingungen, unter denen wir Gemeinde gestalten, verändern sich rasant. Das wird auch die neuen Gemeindekirchenräte vor Herausforderungen stellen, die nur gemeistert werden können, wenn alle Mitglieder bereit sind, sich mit Zeit, ihren Kompetenzen und ihrer Kreativität einzubringen.

Es wäre schön, wenn es uns gemeinsam gelingt, viele Gemeindeglieder einzuladen, bei der Wahl mitzumachen und ihre Stimme abzugeben. Und das können bei der Gemeindekirchenratswahl 2018 Wahlberechtigte, wenn sie mindestens 14 Jahre alt sind.

 

Mit freundlichen Grüßen
Sabine Blütchen

Präsidentin der Synode der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg